Startseite | Sitemap | Kontakt | Lageplan | Impressum | Datenschutz

Chronik

GESCHICHTE

Geschichte
Im Jahre 1981 wagte Johann Burgstaller den Schritt in die Selbständigkeit und gründete die Einzelfirma Tischlerei Johann Burgstaller. Dank positiver Geschäftsentwicklung konnte er den Betrieb kontinuierlich erweitern.

Philosophie
Unsere Unternehmensphilosophie steht im Zeichen persönlicher Beratung, Qualität und eines ausgewogenen Preis-Leistungsverhältnisses.
Mit unserem motivierten und gut geschulten Team stehen wir für termingerechte Aufträge und die Zufriedenheit unserer Kunden.
Wir sind stolz darauf, jungen Menschen die Chance bieten zu können, in diesem wunderbaren Beruf Fuß zu fassen.

Ökologie

Umweltschutz ist für uns von grosser Bedeutung. Wir leben und arbeiten mit der Natur. Rohstoffe werden nach Möglichkeit in unserer nächsten Umgebung eingekauft. Restprodukte und Abbruchmaterialien werden fachgerecht entsorgt oder zum Recycling zurückgeführt.

TRADITION VERPFLICHTET UND MACHT BODENSTÄNDIG

Meisterprüfung Im Alter von 21 Jahren konnte ich die Meisterprüfung im Jahre 1977, damals als einer der jüngsten Meister des Landes erfolgreich ablegen. Mit diesem Abschluß kamen auch die ersten Gedanken von Selbständigkeit in mir auf. Dazu war es jedoch erforderlich, mir zusätzliches KnowHow anzueignen. In den darauf folgenden Jahren bis 1981 konnte ich mich in den unterschiedlichsten Betrieben einbringen und auch eine Menge an Erfahrung mitnehmen, welche sich für die folgende Selbständigkeit als sehr wertvoll und hilfreich herausstellte.
Gewerbeanmeldung Die Suche nach einem eigenen Betrieb nahm konkrete Formen an, mit der Gewerbeanmeldung 1981 war der erste Schritt in die Selbständigkeit getan.
Betriebsgründung Mit enorm viel Ehrgeiz und Elan begann ich 1982 voller Stolz in der zwischenzeitig erworbenen Werkstätte gemeinsam mit meiner Gattin und einem Mitarbeiter die ersten Aufträge zur Zufriedenheit unserer Kunden zu bearbeiten. Mit guten Ideen und viel Einfühlungsvermögen für die Wünsche der Kunden, gelang es, einen sehr interessanten Kundenstock quer durch alle Gesellschaftsschichten aufzubauen. Unser Motto: kompetente und fundierte Beratung, lösungsorientierte Planung, optimale Arbeitsausführung, Verwendung hochwertiger Materialien, maximale Kundenzufriedenheit. Diese Maxime hat sich bis heute bestens bewährt und bescherte uns im Laufe der Jahre viele zufriedene Kunden, welche immer wieder unsere Leistungen in Anspruch nehmen.
Beginn der Lehrlingsausbildung Der Gedanke dieses wunderschöne Handwerk auch Jugendlichen zugängig zu machen, veranlasste mich 1985, mich intensiver mit der Lehrlingsausbildung zu befassen und entsprechende Lehrstellen zur Verfügung zu stellen. Vielen jungen Menschen konnten wir über die Jahre hinweg eine fundierte Ausbildung zukommen lassen. Erfreulich auch die Tatsache, dass aufgrund der soliden Ausbildung bereits mehrere Jugendliche nunmehr auch die Meisterprüfung abgelegt haben und teilweise selbst bereits Betriebe führen. Fort- und Weiterbildung war sowohl für meine Mitarbeiter als auch für mich eine Selbstverständlichkeit. Gerade in einer derart schnelllebigen Zeit, in welcher wir heute leben, ist Wissen und Vorsprung unerlässlich, um am Markt reüssieren zu können.
Engagement in der Landesinnung 1990, nach 8 Jahren in der Selbständigkeit, haben mich Vertreter der damaligen Tischlerinnung auf eine mögliche Mitarbeit angesprochen. Nach kurzer Überlegung kam ich zu dem Entschluss, meine persönlichen Erfahrungen auch an andere weiterzugeben und mich im Gremium der Innung entsprechend einzubringen. Meine Arbeit in den unterschiedlichsten Funktionen wurde in den darauf folgenden Jahren entsprechend geschätzt, sodaß ich 2007 die Agenden des Innungsmeisters der Tischler Wiens übertragen bekommen habe, dessen herausfordernde Funktion ich nebenberuflich noch immer ausübe. Im Jahre 2008 wurde mir per Dekret vom Bundespräsidenten Dr. Heinz Fischer der Berufstitel Kommerzialrat verliehen.