Startseite | Sitemap | Kontakt | Lageplan | Impressum | Datenschutz

Zusatzabsicherungen

ZUSATZABSICHERUNGEN FÜR IHRE FENSTER UND TÜREN

Aufgrund der rapid ansteigenden Energiekosten wird in thermische Sanierung viel Geld investiert. Im Rahmen der Saniermaßnahmen stellen jedoch Balkoneinbindungen wegen der Wärmebrücke eine fast unlösbare Aufgabe dar, sodass diese meist vom Gebäude abgetrennt und durch neue, vorgestellte Balkonsystemse mit von unten nach oben durchlaufenden Trägerholmen ersetzt werden. Der große Vorteil im Bereich der Dämmung führt jedoch zu erheblichen Nachteilen in Bezug auf die Sicherheit. Speziell in den oberen Stockwerken war man meist sicher vor unerwünschten Besuchern. Nunmehr muss neben der Eingangstüre auch die Balkontüre mitsamt den angrenzenden Fenstern geschützt werden. Zusatzmaßnahmen ermöglichen jedoch eine deutliche Erhöhung der Sicherheit zu erschwinglichen Kosten.

Ein sperrbarer Griff mit starkem Arretierungsstift, noch besser in Verbindung mit einem integrierten Stangenschloss samt stabiler Zweipunktverriegelung sowie zusätzlich aufgeschraubten Bandsicherungsbeschlägen bietet jedem Einbrecher Widerstand. Der nachträgliche Austausch der Scheibe gegen ein Sicherheitsglas oder die Anbringung einer starken Sicherheitsfolie sorgt ebenso für die erforderliche Sicherheit. Bei Türen mit Dreh-Kipp-Funktion macht alternativ meist ein kompletter Getriebetausch Sinn. Neue Türgetriebe mit mehreren Pilzzapfen und fest verschraubten Gegenstücken geben die nötige Sicherheit. Der Vorteil dieser Lösung ist, dass es keinerlei optische Veränderungen gibt, da die Beschlagsteile alle im Rahmen integriert sind. Ein sperrbarer Griff sowie die Scheibenabsicherung sind natürlich auch bei dieser Variante erforderlich.

Im Bereich der Sicherheit ist es unumgänglich, dass alle Maßnahmen schlüssig aufeinander abgestimmt und ausschließlich von entsprechenden Fachfirmen angebracht werden. Eine gekippte Balkontüre bietet trotz aller Zusatzaufwendungen keine Sicherheit und zu allem Ärger kann auch die Versicherung ihre Leistungen einschränken.